Wir über uns - was es da zu sagen gibt

Der Lamarckzirkel ist zwar noch lange nicht so alt wie unsere Universität, aber mittlerweile gibt es uns auch schon 50 Jahre. Anliegen des wissenschaftlichen Studentenzirkels "Jean Baptiste de Lamarck" war und ist die Förderung der biologischen Feldarbeit unter den Studenten. Im Kreise von Gleichgesinnten werden Exkursionen, Kartierungen, feldbiologische Erfassungen jeder Art angeboten. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, auf den regelmäßig durchgeführten Zirkelabenden Erfahrungen auszutauschen und ein abwechslungsreiches Gruppenleben zu führen.

Die Mitarbeit im Zirkel ist jedem freigestellt. Es gibt weder eine Mitgliedschaft noch einen Gruppenzwang - keine Beiträge. Jedes Jahr wird durch alle Anwesenden der Zirkelvorstand gewählt. Dieser übernimmt, natürlich in Zusammenarbeit mit allen Zirkolog(Inn)en, wichtige organisatorische Aufgaben. Zu planen und vorzubereiten gibt es eine Menge: 

Roter Ball.gif (916 Byte)

die floristische, faunistische und ökologische Feldarbeit
Roter Ball.gif (916 Byte) die regelmäßig durchgeführten Vortragsabende im Zirkelraum
Roter Ball.gif (916 Byte) Maibowle, Sommersonnenwende, Weihnachtsfeier, Singeabende etc.
Roter Ball.gif (916 Byte) Exkursionen in die Umgebung
Roter Ball.gif (916 Byte) Auslandsexkursionen
Roter Ball.gif (916 Byte) Arbeitseinsätze

Der Studentenzirkel lebt vor allem von der Freiwilligkeit der  Leute zum Mitmachen und dem Interesse an Gemeinsamkeit. Zeichen dafür sind die Zirkelfahne und der Wimpel, die uns stets auf allen Auslandsexkursionen begleiten.

Der Lamarckzirkel, als Bestandteil der Ernst-Moritz-Arndt-Universität, wird von einen wissenschaftlichen Betreuer angeleitet.

 

Aus der Geschichte des Zirkels

Der Studentenzirkel wurde im Dezember des Jahres 1953 unter der Ägide von Professor Werner Rothmaler gegründet. Auch der Name wurde auf Anregung Rothmalers so gewählt.

Highlights aus 45 Jahren Zirkelarbeit: 

Grüner Ball.gif (257 Byte) 1954 - 1956    Mitarbeit an der pflanzensoziologischen Kartierung Mecklenburgs
Grüner Ball.gif (257 Byte) 1957 - 1961    Zuarbeiten zum Band IV der Exkursionsflora
Grüner Ball.gif (257 Byte) 1962 - 1963    Küstenpflanzenkartierung
Grüner Ball.gif (257 Byte) 1973 - 1976    Pflegemaßnahmen im NSG "Peenetalmoor bei Gützkow"
Grüner Ball.gif (257 Byte) 1975 - 1977    Erarbeitung des "Biologischen Exkursionsführers durch die Umgebung von Greifswald - Teil 1"
Grüner Ball.gif (257 Byte) 1977 - 1988    Erarbeitung des "Biologischen Exkursionsführers durch die Umgebung von Greifswald - Teil 2"
Grüner Ball.gif (257 Byte) 1980 - 1993    Pflegemaßnahmen im NSG "Kieshofer Moor"
Grüner Ball.gif (257 Byte) 1993    Veranstaltung eines Naturschutztages anlässlich des 40jährigen Zirkeljubiläums in Greifswald
Grüner Ball.gif (257 Byte) seit 1990    Betreuer des NSG "Peenewiesen westlich des Gützkower Fährdammes"
Grüner Ball.gif (257 Byte) seit 1990    Effizienzkontrollen zur extensiven Niedermoorgrünlandpflege
Grüner Ball.gif (257 Byte) seit 1994    Pflegemaßnahmen im NSG "Peenewiesen westlich des Gützkower Fährdammes"
Grüner Ball.gif (257 Byte) seit 1994    Anleitung und Begleitung naturschutzfachlicher Pflegearbeiten der ABM Gützkow
Grüner Ball.gif (257 Byte)

1995 - 1998

   Pflegemaßnahmen im Peenetal bei Gützkow; Entbuschung und Entrohrung
Grüner Ball.gif (257 Byte)

1998

   Festkolloquium anlässlich "90 Jahre Rothmaler und 45 Jahre Lamarckzirkel"
Grüner Ball.gif (257 Byte)

seit 1999

   Pflegemaßnahmen im Kieshofer Moor
Grüner Ball.gif (257 Byte)

seit 2002

   Pflegemaßnahmen im Peenetal bei Loitz
Grüner Ball.gif (257 Byte)

2003

   Festkolloquium anlässlich "50 Jahre Lamarckzirkel"
Grüner Ball.gif (257 Byte)

seit 2006

   Pflegemaßnahmen im Peenetal bei Gützkow